Nähren des Positiven


12-stündiger Achtsamkeitskurs zum Nähren d. Positiven
"Für mehr 3 Ls - Lachen, Leichtigkeit & Liebe"

- Ein Kurs zur Stärkung des inneren Kraft-Kompasses -

Vielen Menschen sitzen die letzten Monate sehr in den Knochen. Alltägliche Aufgaben fordern uns heraus. In diesem Kurs werden wir uns damit beschäftigen, wie wir grundsätzlich, aber auch grundsätzlich in schwierigen Zeiten, (für uns und unsere Lieben/Mitmenschen) ...

# die eigenen inneren Ressourcen aktivieren können, um ganz natürlich mit Herausforderungen umgehen zu können,

# den Weg zum Guten und Kraftvollen immer wieder zu finden, und

# die 3 Ls (Leichtigkeit, Liebe und Lachen) zu leben.

Es ist alles in uns.

In diesem Intensivkurs geht es somit auch um Klarheit & Balance, und die Kompetenz sich beides erarbeiten zu können. Sowohl an normalen Tagen, als auch in herausfordernden Zeiten.
Wir haben alles in uns.

Für die Entdeckung dieser Ressourcen wird es neben den Impulsbeiträgen, diverse Meditationen und andere Übungen geben. Wir werden Einzelübungen durchführen und von Gruppenphasen profitieren. Es wird jede/r die Möglichkeit haben zu schauen, was für sie/ihn hier der individuell kraftvollste Weg ist. Am Samstag werden wir zudem mit dem Emotionscode neue Wege zur Selbstwirksamkeit eröffnen

 

"Wir brauchen nicht mehr Licht.
Es geht vielmehr darum, das Licht zu nutzen, das wir ohnehin schon (in uns) haben. Wenn wir das tun, werden wunderbare Dinge in uns,
in unserem Leben und in unserer Welt geschehen."

- Peace Pilgrim -

 

Formale Informationen zum Kurs:

Kurstage - u. -zeiten: Donnerstag, den 25.11. & 2.+9.12., jeweils von 19:00 - 21:00 Uhr,
sowie Samstag, den 4.12. von 9:00 - 15:00 Uhr.
Ort: Böhmsholzer Weg 22a, 21394 Heiligenthal
Leitung: Sabine Heggemann

Gebühr: 180 EUR

Anmeldung: Schicken Sie einfach eine Mail an info@fokusachtsamkeit.de mit Ihrer Anmeldung und Ihren Kontaktdaten (Name, Adresse, Telefonnummer).

 

 


wie gehe ich durch die welt?

Offen, neugierig, selbstbewusst und wohlwollend? Das Positive findend, oder das Negative? Kann ich wohlwollend mit mir umgehen, auch wenn mal etwas nicht so gut gelaufen ist, oder verurteile ich mich noch lange später? Erinnere ich abends die eine unangenehme Begebenheit oder die vier bis fünf neutral bis positiven Erlebnisse? Fällt es mir leicht auch kleine positive Dinge wahrzunehmen, oder eher nicht? Alles was wir denken, sagen, tun, formt unser Hirn ....



Hirntraining

Wir unterrichten einen Achtsamkeitsansatz, der sich "Unified Mindfulness" nennt. Dieser Ansatz umfasst eine Vielzahl an Techniken, die wir erlernen können, so dass sie wie Werkzeuge in dem uns innewohnenden "Werkzeugkasten" zur Verfügung stehen. "Nähren des Positiven" ist eine der großen Haupttechniken und bietet eine große Bandbreite an Möglichkeiten, um unseren Geist, und damit unser Hirn, so zu trainieren, dass wir immer mehr eine Grundhaltung entwickeln, die da heißt:
"Das Glas ist halbvoll!"



Eine übung mit dr. rick hanson

Eine sehr effektvolle und v.a. nachhaltige Achtsamkeitsübung, um das Hirn selbstgesteuert zu einer positiveren Grundhaltung zu verändern. Wenn die kommenden Feiertage mehr unangenehme als angenehme Gedanken und Gefühle auslösen, dann ist JETZT ein guter Zeitpunkt mit dem Training anzufangen. P.S. Rick Hanson ist DER Neurowissenschaftler auf dem Gebiet "Hardwiring your brain for happiness". Das Video dauert 13:45 min.